Wie kann ich Ihnen helfen?

Mein Name ist Nina Sauer. 

Als Tierpsychologin und Hundeverhaltensberaterin habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Kommunikation und Bindung zwischen Hund und Mensch zu verbessern, um vorausschauend Problemverhalten zu erkennen, zu vermeiden oder zu korrigieren. Ich habe mich spezialisiert auf die Beratung während der zweifelsfrei wichtigsten Phase für den Aufbau der Mensch-Hund Beziehung: der Welpenzeit.

 

Die Hundemutter, der Züchter und Sie stellen jetzt die Weichen für ein glückliches, respektvolles und einfühlsames Miteinander. In keinem anderen Entwicklungszeitraum lernt Ihr Hund so nachhaltig, leicht und schnell - sinnvolles und sinnbefreites.

Wenn Sie ihm jetzt, bevor sich die ersten Missverständnisse und Probleme entwickeln, die bestmögliche Unterstützung bieten, legen Sie den Grundstein für eine vertrauensvolle Bindung, auf die Sie sich zusammen mit Ihrem neuen Gefährten eine Hundeleben lang stützen können.

Sein Verhalten wird geformt, sein Charakter festigt sich. Ihr Welpe erobert mit all seinen Sinnen die Welt und Ihr Herz. Ihr Hund lernt „Mensch“ und Sie die HundespracheIhre kleine Fellnase braucht Sie jetzt. Er sucht Sicherheit, Vertrauen, Aufmerksamkeit, Zuneigung und Hilfe dabei, sich an Ihr Menschenleben anzupassen und die für ihn „komischen“ menschlichen Verhaltensweisen zu verstehen.

 

Sie sind gefragt.

Ihr Hund wird Ihr Leben verändern. Neben den vielen Glücksmomenten werden Sie auch manches Mal ratlos, frustriert und wütend auf Ihren Vierbeiner sein. Sie werden sich selbst, Ihr Können und Hundewissen infrage stellen. Denn bei allen anderen Hundehaltern funktioniert das Zusammenleben doch auch (vermeintlich) einwandfrei. Seien Sie nicht zu hart mit sich selbst. Ich bin sicher, Sie tun Ihr Bestes und:

Ich helfe Ihnen,

die bunte Gedanken- und Gefühlswelt Ihres Hundes zu verstehen. Wenn Sie wissen, wie Sie stürmische Zeiten mit Ihrem kleinen Liebling vermeiden oder auch mal schmunzelnd meistern, wird das Leben an beiden Enden der Leine ein Stück weit besser. Und glauben Sie mir, ich spreche aus eigener Erfahrung. Bis ich „hündisch“ lernte und meine Hündin „Mensch“ verstand, sind wir so einige emotionale Turbulenzen durchlaufen.

 

Eins ist sicher:

Es gibt ihn nicht, den perfekten Hund oder Hundebesitzer. Und es gibt sie nicht, die ultimative Methode der Welpenerziehung. Die Methode, die garantiert, dass Ihr Hund sich in den kommenden 10 – 15 Jahren stets vorbildlich verhält, dass nichts mehr gelernt oder erklärt werden muss.

Aber, wenn Sie sich zu Beginn der neuen Partnerschaft Zeit für Ihren Hund nehmen, ihn kennen und verstehen lernen, eine respektvolle und starke Bindung aufbauen, zahlt es sich ein Hundeleben lang aus.

 

Sie und Ihre Fellnase durchlaufen Entwicklungsphasen, Lebensumstände ändern sich. Partnerschaften gehen zu Ende, neue Freundschaften entstehen, ein Umzug, ein neuer Job. 

Das Leben hält viele Überraschungen und Erlebnisse für Sie und Ihren Gefährten bereit. Ihnen wird klar werden, wie sehr sich Ihr eigenes Gedankengut und Verhalten auf das Gemüt Ihres Hundes niederschlagen. Von nun an machen Sie und Ihr Hund das Beste daraus und gehen zusammen neue Wege.

Missgeschicke, Streit, Ärger, Missverständnisse werden auch nach der erfolgreichen Welpenerziehung auftauchen. Sie werden jedoch unerwünschtes oder verändertes Verhalten Ihres Vierbeiners frühzeitig wahrnehmen. Sie haben gelernt, angemessen zu reagieren und kennen Methoden das „problematische“ Verhalten zu unterbinden, umzulenken oder zu korrigieren.

 

Weil SIE wissen:

Warum Ihr Hund ist, wie er ist,

tut, was er tut oder eben auch nicht.

© 2020 Tierpsychologie Nina Sauer

mail@nina-sauer.com

T: +49 (0)89 381 517 400